Für alle, denen Landschaft, Sehenswürdigkeiten, Gastfreundlichkeit und unzählige Naturschauplätze nicht reichen, um sich für einen Urlaub in Südtirol zu entscheiden, gibt es ein weiteres überzeugendes Argument. Hierbei handelt es sich zweifelsohne um die einzigartige Produktvielfalt der Region.

Südtiroler Gaumenfreuden

Sie lassen Herzen und Magen höher schlagen. Saisonal sind das frische Spargelgerichte im Frühling, die Pilze des Spätsommers und natürlich die gebratenen Kastanien, die, schmackhaft zubereitet, im Herbst zu vielen Gerichten in den Südtiroler Restaurants gereicht werden. Erlesene Weine runden die Speisen wohlgefällig ab. Mancher gute Tropfen aus heimischem Anbau wird in den Restaurants und Gastwirtschaften serviert. Ein aromatischer Gewürztraminer, ein edler Lagrein, ein fruchtiger Sauvignon oder auch leichter Vernatsch garantieren unbeschwerte Beschwingtheit. Schließlich soll es im Urlaub auch schmecken. Das leibliche Wohl trägt maßgeblich zum Rundumerfolg eines Aufenthalts in neuen Gefilden bei. Bier führt in Südtirol eher ein Schattendasein. Das leichte “Julchen”, oder das Weiß- und Schwarzbier des Rienzbräu wird jedoch in Bruneck zur rustikalen Hausmannskost gerne getrunken.

Zahlreiche Produkte aus Südtirol bieten ganzjährig Genuss

Die Südtiroler Äpfel, der traditionelle Speck, zu dem gerne Knödel gereicht werden, und das altbekannte Schüttelbrot schmecken immer. Sie sind, wie auch der würzige Almkäse (Graukas), Bestandteil einer jeden gelungenen Brettljause. Der Graukas wird heute noch mit magerer Kuhmilch auf den Almhütten und Bauernhöfen des Ahrntals in Handarbeit hergestellt. Immer ein nettes Mitbringsel für liebe Freunde, doch auch zur Eigenverköstigung ein absolut lohnenswertes Souvenir, stellen die Schnäpse und Brände Südtirols dar. Regionaltypisch sind unter ihnen einige Spezialitäten anzutreffen. Hierbei handelt es sich um köstliche Raritäten, wie zum Beispiel den Marillen- oder Zwetschgenschnaps und auch einen Weichsel-Kirschler. Wer es gerne noch außergewöhnlicher mag, kann Wachholder oder Apfel-Hagebutte mit nach Hause nehmen. So bleibt der Urlaub in Südtirol noch lange unvergessen.

Produkte aus Südtirol, gerne auch als Souvenir

Südtiroler Produkte sind längst über ihre Landesgrenze hinaus bekannt und beliebt. Anlässlich eines Urlaubs ist es einfach ein Muss, sich selbst von der Qualität und dem Geschmack der kulinarischen Vielfalt zu überzeugen. Schnell ist, angesichts der schmackhaften Küche, auch der letzte Skeptiker überzeugt. Vergessen ist das alte Sprichwort “Wat de Buer nich kennt, dat frett he nich…“ (Was der Bauer nicht kennt, das isst er nicht). Stattdessen greift jeder gerne zu. Lange Wanderungen in der guten Südtiroler Luft machen schließlich hungrig. Ein leckerer Apfelstrudel kann da eine willkommene Stärkung sein. Ist der Urlaub in Südtirol vorbei, wird man nicht nur die Region, sondern auch ihre vielen erlesenen Produkte vermissen.